Internationale Jugendbegegnungen

Infos zu Fahrtkosten und Reisedaten unter „Anmeldung Fahrten 2022/23“ (Stand: 30.04.2022)

Vorbemerkungen:

Das äußerst günstige Preis-Leistungsverhältnis aller Fahrten ist nur aufgrund von – unterschiedlich hohen – öffentlichen Zuschüssen möglich. Sonderwünsche wie z.B. Einzelzimmer sind auf Anfrage zum Teil möglich, aber extra zu bezahlen (ca. 25 € pro ÜN). Alle Fahrten finden während der NRW-Schulferien statt.

Änderungen bei Hin- und Rückflugzeiten innerhalb der Ferienzeiten sowie bei Programm und Preis vorbehalten! Alle Fahrten finden nur statt, sofern die beantragten Zuschüsse gewährt werden.

Falls eine Fahrt wegen höherer Gewalt ausfällt, wird der gesamte Teilnehmerbeitrag erstattet.

Fahrten nach Sankt Petersburg und Moskau (17. – 31.07.22 + 25.06. – 09.07.23) inkl. Gegen-besuche im Juni 22 und 23 bei uns können wegen des Ukraine-Krieges bis auf weiteres nicht durchgeführt werden.

 

Die Fahrt nach Tansania-Sansibar (17.07. – 06.08.23) inkl. Gegenbesuch bei uns im September 23 kann wegen großer, Corona bedingter Probleme unserer Partnerorganisation und deshalb momentan fehlender Zuschüsse zurzeit ebenfalls nicht angeboten werden.

Anmeldung

 

Die Anmeldung zu den Fahrten ist nur online möglich über das Anmeldeformular.

Anmeldung JIK-Fahrten

 

Reisen

1. Fahrt nach Israel-Palästina-Jordanien

Teilnehmerzahl: 16 (inkl. 1-2 Personen der Reiseleitung)

Das geplante Programm

Da u.a. die Flugpläne nach Tel Aviv noch nicht feststehen, kann ein genaueres Programm mit allen Programmpunkten und zeitlichem Ablauf erst danach erstellt werden. Das endgültige Programm wird dann zusammen mit den TN der Gruppe erarbeitet.

Während der gesamten Zeit steht uns ein Minibus des Fahrers Husam Moner zur Verfügung.
Wir übernachten in Klöstern, Hostels, Beduinenzelten u.a. in Kfar Hanokdim und Wadi Rum, Hotels, aber auch Privatunterkünften in Palästina. HP, außer an 3 Abenden.

Leistungen (im Preis inbegriffen)

  • Hin- und Rückflug von Köln/Düsseldorf nach Tel Aviv (1 Zwischenstopp), alle Fahrten mit Minibus (16 Sitzplätze), Bus und öffentlichen Verkehrsmitteln während der Reise, alle Eintrittsgelder bei Sehenswürdigkeiten, Nationalparks etc. (inkl. aller Führungen)
  • 14 Übernachtungen davon 11 x mit HP (s.u.)
  • Reiserücktrittversicherung (100%) und Auslandskrankenversicherung für JIK-Mitglieder
Nicht im Preis inbegriffen
  • Taschengeld (Empfehlung): ca. 400 € Taschengeld für Mittagessen, Getränke, Souvenirs etc. Zusätzlich sind u.a. 200 € für Trinkgelder an Reiseleiter/innen in Jordanien, Beduinen, Busfahrer etc. und für neue Extra-Visa-Gebühren am israelischen Grenzübergang Araba nach Jordanien direkt bei Fahrtantritt zu bezahlen.
  • Optional: Ballonflug über dem Wadi Rum (1 Stunde für 100 € pro Person)

Geplantes Programm (Änderungen vor Ort vorbehalten)

Es finden mehrtägige Jugendbegegnungen auf der internationalen Jugendbegegnungsstätte Tent of Nations von Daoud Nassar bei Bethlehem, in Bethlehem, Jerusalem und Ramallah (mit mehreren Schulbesuchen), aber auch in Jordanien statt (u.a. auch Besuch des SOS-Kinderdorfs und Projekt mit Jugendlichen sowie einer Beduinenschule).

Wir führen an mehreren Tagen Projekte bzw. Workshops durch (Themen müssen noch erarbeitet werden, enthalten aber auch erlebnispädagogische Elemente) mit Jugendlichen in Bethlehem, Ramallah und Aqaba (Jordanien). Daneben besuchen wir u.a. das Friedensdorf Neve Shalom, das christliches Kibbuz Nes Ammim (Gespräch mit Leiter Dr. Tobias Kriener über den interreligiösen Dialog), das Caritas Baby Hospital in Bethlehem (Gespräch über medizinische Versorgung in Palästina), die Universität in Bethlehem (Gespräche mit deutscher Volontärin und StudentInnen über Studium und Zukunftsperspektiven in Palästina), die israelische Siedlung Neve Daniel in Palästina direkt neben dem Tent of Nations (Gespräch mit dem Deutschen Nethanel Boxberg über die israelische Siedlungspolitik).

In Jerusalem besuchen wir u.a. die Reformsynagoge Kol HaNeshama (Gespräch mit einem Rabbi), das Begegnungszentrum Kaiserin-Auguste-Viktoria-Stiftung (Gespräch mit dem zuständigen Propst der evangelischen Kirche im Heiligen Land), die Dormitio Abtei auf dem Zionsberg in Jerusalem, Gespräch mit deutschem Benediktinerpater u.a. über die Stellung der Christen und den interreligiösen Dialog im Heiligen Land sowie die Shoa-Gedenkstätte Yad Vashem mit Führung.

Weitere kulturelle/touristische Höhepunkte

1. Israel-Palästina

Besichtigung der Altstadt von Jerusalem (mit Führung durch Reiseleitung), Besuch u.a. von Tel Aviv (kleine Stadtrundfahrt), Jaffa, Caesarea, Sepphoris (mit Führung), Haifa (Bahia Garden) Rosh Hanikra (Kalkfelsen mit Wasser umspülten Grotten an libanesischer Grenze), Akko (unterirdische Kreuzfahrerstadt), Golanhöhen (UNO-Blauhelmsoldaten an syrischer Grenze) mit Banias (Wasserfall + Pan-Heiligtum) und Fahrt durch Drusendörfer, See Genezareth mit christlichen Stätten (Tabgha, Kapernaum, Berg der Seligpreisungen etc.), Tiberias, Jericho (älteste Stadt der Welt, 300 m unter dem Meeresspiegel gelegen), Qasr El Yahud (Taufstelle Jesu), Beduinenzelt-Stadt Kfar Hanokdim (mit Kamelritt, Lagerfeuer und Beduinen-Musik + Tanz), Eilat am Roten Meer (Grenze zu Ägypten), Masada (Herodes-Festung), Qmran (Schriftrollen vom Toten Meer), En Gedi (Botanischer Garten), Bethlehem (u.a. Geburtskirche + Suq), Hebron (Abraham Moschee) und Ramallah (Hauptstadt Palästinas).

2. Jordanien

Wadi Rum (2-stündiger Kamelritt, 4-stündige Jeeptour auf den Spuren von Laurence von Arabien durch die Wüste + Ballonflug, Lagerfeuer, Musik und Tanz mit Beduinen), Petra (Wanderung durch antike Nabatäerstadt, 2. Stelle der neuen 7 Weltwunder), Aqaba am Roten Meer (Grenze zu Saudi-Arabien).

Vorbereitung der Fahrt

Sobald die Teilnehmerzahl feststeht, wird auf ca. 3 Vortreffen das detaillierte Programm der Fahrt gemeinsam erarbeitet einschließlich der geplanten Projekte (s.o.). Die TN erhalten dort auch u.a. Infos zu Geschichte, Kultur, Religion, aktueller politischer Situation Israel-Palästinas und Jordaniens, aber auch zum Gepäck sowie Sicherheitshinweise und Verhaltensvorschriften während der Reise. Zimmerverteilung und Aufteilung auf die Gastfamilien werden möglichst entsprechend den Wünschen der TN geregelt.

Die letzte gültige Programmfassung mit allen Terminen wird dann bei Fahrtantritt an alle verteilt.

Wetter und Bademöglichkeiten

Im Oktober und Anfang November ist es im Nahen Osten (besonders in der Wüste) – außer nachts und z.B. in Bethlehem (fast 900 m hoch) – noch sehr warm (oft über 30 Grad), sodass wir u.a. in Tel Aviv im Mittelmeer (10 km langer Sandstrand), im See Genezareth, vielleicht auch im Jordan, im Toten Meer (Qmran) und Roten Meer (Aqaba und Eilat), baden und schnorcheln können.

2. Fahrt nach Tansania-Sansibar

Teilnehmerzahl: 7 (inkl. 1 Person der Reiseleitung)

Das endgültige Programm wird zusammen mit den TN der Gruppe erarbeitet.

Wir führen an ca. 14 Tagen Projekte bzw. Workshops (Kreativ-Projekte in den Bereichen Musik, Theater, Tanz, Videoproduktion) mit dortigen Jugendgruppen – hauptsächlich im Interface-Center in Sansibar – sowie in Daressalaam durch.

Daneben werden wir natürlich – z.T. zusammen mit den dortigen Jugendlichen – unter fachkundiger und englischsprachiger Reiseleitung verschiedene Nationalparks besuchen.

Programmauszug

Workshops im Interfaith-Center mit Theater, Musik, Tanz, Kunst- + Malaktion, Sansibar: Führung durch Stonetown, Gewürz- und Regenwälder, Daressalaam: Interkultureller Workshop in der Konrad-Adenauer-Stiftung, Workshops im Künstlerviertel etc.

Leistungen (im Preis inbegriffen)

  • Hin- und Rückflug von Köln/Düsseldorf nach Sansibar/Daressalaam (1 Zwischenstopp), alle Fahrten mit Minibus, Bus und öffentlichen Verkehrsmitteln während der Reise, alle Eintrittsgelder bei Sehenswürdigkeiten, Nationalparks etc. (inkl. aller Führungen), Visa-Gebühren etc.
  • 19 x ÜN + HP in Hostel, Kloster, Gastfamilien
  • Reiserücktrittversicherung (100%) und Auslandskrankenversicherung für JIK-Mitglieder
Nicht im Preis inbegriffen
  • Taschengeld (Empfehlung): ca. 350€ Taschengeld für Mittagessen, Getränke, Souvenirs etc. Zusätzlich sind u.a. 200€ für Trinkgelder an Reiseleiter/innen, Fahrer etc. direkt bei Fahrtantritt zu bezahlen.

Vorbereitung der Fahrt

Sobald die Teilnehmerzahl feststeht, wird auf regelmäßigen Vortreffen das detaillierte Programm der Fahrt gemeinsam erarbeitet einschließlich der geplanten Projekte (s.o.). Die TN erhalten dort auch u.a. Infos zu Geschichte, Kultur, Religion, aktueller politischer Situation von Tansania-Sansibar, aber auch zum Gepäck (Kleidung!) sowie Verhaltensregeln während der Reise.

Es gibt auch Impf-Empfehlungen (z.B. Malaria etc.), wobei eine Gelbfieberimpfung verpflichtend für die Einreise ist.

Zimmerverteilung und Aufteilung auf die Gastfamilien werden möglichst entsprechend den Wünschen der TN geregelt.

Die letzte gültige Programmfassung mit allen Terminen wird dann bei Fahrtantritt an alle verteilt.

Wetter und Bademöglichkeiten

Im Sommer herrscht Winterzeit. Trotzdem ist es ca. 30 Grad warm, nachts etwas kühler. Wir werden mehrfach die Gelegenheit haben, im Indischen Ozean zu baden.

Programm der letzten Fahrt nach Tansania-Sansibar 2019 PDF-Datei

Programm des Gegenbesuchs aus Sansibar 2019 PDF-Datei

3. Fahrt nach Sankt Petersburg–Moskau

Teilnehmerzahl: 12 (inkl. 1-2 Personen der Reiseleitung)

Das geplante Programm in Sankt Petersburg und Moskau

Das endgültige Programm wird zusammen mit den TN der Gruppe erarbeitet. Wir führen in beiden Städten an je 3 Tagen Projekte bzw. Workshops (Kreativ-Projekte in den Bereichen Musik, Theater, Tanz, Videoproduktion) mit Jugendgruppen in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Kulturzentren durch Daneben werden wir natürlich – z.T. zusammen mit den russischen Jugendlichen – unter fachkundiger und deutschsprachiger Reiseleitung zentrale Kulturdenkmäler bzw. Sehenswürdigkeiten in Sankt Petersburg, Moskau und Umgebung besichtigen.

Leistungen (im Preis inbegriffen)

  • Visagebühren, Hinflug von Köln/Düsseldorf nach St. Petersburg, Rückflug von Moskau nach Köln/Düsseldorf, Schnellzug von St. Petersburg nach Moskau, alle Fahrten mit Taxis, Minibussen, U-Bahn etc., Führungen, Eintritte in Museen u. z.T. auch Abendveranstaltungen (wie Folkloreveranstaltung, Besuch des weltberühmten Bolschoi-Theaters), 15 Übernachtungen in Hotels bzw. Hostels mit Halbpension
  • Reiserücktrittversicherung (100%) und Auslandskrankenversicherung für JIK-Mitglieder
Nicht im Preis inbegriffen
  • Taschengeld (Empfehlung): ca. 350€ Taschengeld für Mittagessen, Getränke, Souvenirs etc. Zusätzlich sind u.a. 100€ für Trinkgelder an Reiseleiter/innen, Fahrer etc. direkt bei Fahrtantritt zu bezahlen.

Programmauszug

Workshops mit Theater, Musik, Tanz; Highlights in Moskau: Roter Platz mit Basilius-Kathedrale, Bolschoi-Theater, das Fashion-Mekka mit Kaufhäusern GUM u. TSUM, Christi Erlöser Kathedrale – Russlands größte orthodoxe Kirche, Moskauer Kreml, Gorki-Park, Auferstehungskirche in Kadaschi, Neujungfrauen-Kloster (UNESCO-Weltkulturerbe), Schifffahrt auf der Moskwa, Künstlerviertel Arbat etc., Folkloreveranstaltung

 

St. Petersburg: Besichtigung des Parks von Peterhof, Puschkin Palast und Park, Smolnijkloster, Blutskirche, Isaak-Kathedrale, Newskij Prospekt, Palast-Platz, Besichtigung der Eremitage (Katharinen-Palast mit Bernsteinszimmer), Schiffsfahrt, U-Bahn-Kathedralen, Wassiljewski-Insel etc., Musical-Besuch

Vorbereitung der Fahrt

Sobald die Teilnehmerzahl feststeht, wird auf ca. 2 Vortreffen das detaillierte Programm der Fahrt gemeinsam erarbeitet einschließlich der geplanten Projekte (s.o.). Die TN erhalten dort auch u.a. Infos zu Geschichte, Kultur, Religion, aktueller politischer Situation Russlands, aber auch zum Gepäck und zur Verteilung der Gruppe auf die Zimmer (möglichst entsprechend den Wünschen der TN). Es werden alle Reisepässe eingesammelt, da Visa für alle nichtrussischen TN beantragt werden müssen. Die letzte gültige Programmfassung mit allen Terminen wird bei Fahrtantritt an alle verteilt.