Geflüchtetenarbeit

Größtes jordanisches Flüchtlingslager Za’atari
Größtes jordanisches Flüchtlingslager Za’atari

Größtes jordanisches Flüchtlingslager Za’atari

press to zoom
Größtes jordanisches Flüchtlingslager Za’atari
Größtes jordanisches Flüchtlingslager Za’atari

Größtes jordanisches Flüchtlingslager Za’atari

press to zoom
Größtes jordanisches Flüchtlingslager Za’atari
Größtes jordanisches Flüchtlingslager Za’atari

Größtes jordanisches Flüchtlingslager Za’atari

press to zoom
Größtes jordanisches Flüchtlingslager Za’atari
Größtes jordanisches Flüchtlingslager Za’atari

Größtes jordanisches Flüchtlingslager Za’atari

press to zoom
1/5

Unsere bisherige Flüchtlingsarbeit – u.a. im Bereich der Einzelförderung und der Erlebnispädagogik – werden wir natürlich fortführen. Ferner möchten wir interkulturelle Projekte mit Deutschen und unbegleiteten Flüchtlingen bis 27 Jahre an verschiedenen Standorten im Raum Sankt Augustin – Leverkusen starten. 
Sponsoren und Mitarbeiter/-innen hierfür werden noch gesucht.


Auch wenn die Zahl der Flüchtlinge, die nach Deutschland kommen, sich inzwischen erheblich reduziert hat, ist die Integration gerade der jungen männlichen Geflüchteten (auch in den Arbeitsmarkt) nach wie vor eine zentrale und langfristige Aufgabe, zumal deren Asylverfahren oft noch nicht abgeschlossen sind und sie unter fehlender Zukunftsperspektive leiden.


Über solche gemeinsamen Projekte z.B. in den Bereichen Medien, bildende Kunst etc., aber durch Herstellung größerer Objekte in Zusammenarbeit mit Firmen bzw. Handwerksbetrieben kann das gegenseitige Verständnis und Vertrauen zueinander wachsen.


An einzelnen, geeigneten Geflüchtetenunterkünften wollen wir zudem Spielenachmittage und diverse Kreativangebote wie Malaktionen anbieten. 


Mit dieser Projektarbeit möchten wir u.a. die soziale und kommunikative Kompetenz der Zielgruppe verbessern, ferner deren Eigeninitiative, Selbstwertgefühl, Kreativität, Teamfähigkeit, Organisationstalent und soziales Engagement fördern sowie deren Fähigkeit, die eigenen Stärken und Schwächen zu erkennen und dies bei der Berufsfindung einzusetzen.